Robert Morandell

Seit 2000 Lehrer am Tiroler Landesmusikschulwerk für klassische Gitarre, E-Gitarre, E-Bass, Ensemble

und Musikkunde. Fachgruppenleiter für Zupfinstrumente sowie Jazz, Rock und Pop für das Tiroler Landes-musikschulwerk. Organisator (in Tirol) und Juror von PODIUM.JAZZ.POP.ROCK sowie Juror bei Prima la Musica. Workshops für LehrerInnen und KinderbetreuerInnen.

robertmorandell.com




Christoph Gruber

studierte Jazzgitarre und Komposition an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz. Seit 1999 arbeitet er neben seiner Lehrtätigkeit als Live- und Studiogitarrist, Theatermusiker, Komponist und Musikproduzent.

christophgruber.com

Die Autoren


Robert Morandell und Christoph Gruber, beide erfahrene Pädagogen und ausübende Musiker, erarbeiteten im Team die didaktischen Grundlagen des „Rockodil“. Dank ihrer langjährigen Praxis als Musiker und E-Gitarrenlehrer und des außergewöhnlichen Teamgeists der beiden Autoren entstand ein Meilenstein der Unterrichtsliteratur, ein praxisbezogenes Spiel- und Arbeitsbuch, das Spaß am Spiel mit dem Ernst des Instrumentalunterrichts auf einzigartige Weise verbindet.


Robert Morandell und Christoph Gruber sind mittlerweile auch auf der Präsentationsbühne ein erfahrenes Team. Die Workshops der beiden verbinden auf ansprechende Weise einen mitreißenden Mix aus didaktischem Seminar und unterhaltsamem Konzert.

Aus den Doblinger Verlagsnachrichten klang:punkte Nr. 39

Dan Neiss

ist Grafikdesigner aus Washington D.C. und arbeitet seit 1995 in Wien. Zu seinen Kunden zählen etablierte Marken, NGOs, Werbeagenturen, Verlage, Versicherungs- und Finanzdienste, Film- und Fernseh Produktionen, Architekten, Theater Produktionen, Musik-Vertriebe und Software Unternehmen.

danneiss.com

Buchdesign und Layout

Mathias Jan Daxner

Die ersten Karikaturen hat Jan Daxner als 7-jähriger angefertigt, sehr zum Missfallen der Frau Direktor, heimlich unter der Schulbank. Später versuchte er, als Flötist und Instrumentalpädagoge eine seriösere Rolle zu spielen: Dauer-Substitut der Volks- und Staatsoper, Engagements bei den Vereinigten Bühnen, in spanischen Orchestern, die letzten zehn Jahre im Royal Oman Symphony Orchestra ...

Hilft alles nichts, am Ende siegt immer der unkontrollierbare Drang, Männchen auf Papier zu kritzeln.

Das Gute ist: Man kann das verkaufen. Und das Beste: Die Frau Direktor kann nix mehr verbieten.

Karikaturen